Das weiße Hochzeitskleid steht im Mittelpunkt jeder Hochzeit. Doch leider lassen sich an diesem besonderen Tag Flecken auf dem Brautkleid nicht vermeiden.
Passiert während der Feier versehentlich ein Malheur, bewahren Sie die gute Laune. Tupfen Sie mit einer weißen Serviette oder einem Tuch ab. Auf keinen Fall mit einer bunten Serviette, da diese abfärben kann. Anschließend kann man den Fleck mit etwas weißer Kreide abdecken. Nun ist er kaum noch sichtbar.
Nach der Hochzeit sollte das Brautkleid dann zu einer professionellen Reinigung geschickt werden.
Mit Spezialmaschinen werden die Kleider fasertief gereinigt und temperaturgesteuert getrocknet. Ein optimaler Schutz für Brautkleider, die mit vielen Emotionen verbunden sind.
Vor dem Reinigen wird das Kleid ganz genau begutachtet. Bei der Eingangskontrolle wird geprüft, um welches Material es sich handelt, wie sich der Stoff zusammensetzt und welche Applikationen – Perlen, Pailletten oder Blumen – das Kleid hat?
Anschließend kommt es in die Lösemittel- oder Nassreinigung, Hochzeitskleider können mit diesen Verfahren schonend behandelt werden.
Da Schmutz und Flecken mehrfach behandelt und eingeweicht werden müssen, bevor ein Kleid gereinigt wird und wieder sauber ist, dauert die Reinigungsbehandlung oft mehrere Tage.
Lassen Sie sich von uns vor Ort beraten.

 

 

 

 

2020-09-23T22:35:10+00:00